News

NEUERÖFFNUNG STAHLWERK31 mit Thomas Scheu

geposted am Dec 30, 2017. 0 comments

Am Samstag den 06. Januar 2018 wird das Stahlwerk31 neueröffnet!

Wir haben für euch umgebaut, gereinigt und neue Trainingsgeräte gekauft. Zur Neueröffnung gibt es Sonderangebote bei der Anmeldung, es wird einen Wettbewerb im Kreuzheben geben und als besonderes Highlight wird der 6-fache IFBB Weltmeister THOMAS SCHEU ein Seminar geben. Ihr könnt ihm Fragen stellen und Fotos machen. 

Das Stahlwerk31 in der Koblenzer Innenstadt ist das einzige Hardcore Gym im Umkreis und richtet sich an Bodybuilder, Powerlifter, Athleten und Fitnesssportler, die mit Hingabe und Leidenschaft trainieren und schon eine gewisse Trainingserfahrung haben. 

Trainierst du schon seit einiger Zeit? ...vielleicht in einem Fitness Discounter? Und kommst du mit deinem Training nicht mehr richtig vorwärts?

Man sagt, dass der Erfolg auch davon abhängt, mit welchen Leuten man sich umgibt. Also umgib dich mit Menschen, die mindestens genauso ernsthaft an ihrem Fortschritt arbeiten, wie du selbst.

Vielleicht trainierst du einfach im falschen Umfeld und du solltest das Studio wechseln. Also schreib dich ein für ein Probetraining im Stahlwerk31, trainiere im Kreis von motivierten Sportlern und in einer einzigartigen Atmosphäre, die dich pushen wird und somit dein Training auf eine neues Level bringen wird.  

mehr..

Seminar mit GNBF Pro Bodybuilder im Fitness Flavor Neuwied!

geposted am Nov 20, 2017. 0 comments

Seminar mit dem Natural Pro!

Am Samstag den 02.12.2017 bieten wir euch ein ganz besonderes Highlight.

Natural Bodybuilding Pro und Powerlifter Lukas Müller gibt ein Seminar im Fitness Flavor Shop in Neuwied. Ihr erfahrt aus erster Hand was natural möglich ist in Sachen Muskelaufbau, Abnehmen und Kraftaufbau. Lukas gibt euch einen Einblick in den Natural Bodybuilding Lifestyle. Ernährung, Training und Supplements! Stellt Fragen und lasst euch vom Profi Tipps geben wie ihr eurem Trainingsziel näher kommt.

Samstag 02.12.2017 14-16 Uhr

Eintritt FREI

Fitness Flavor Neuwied

Langendorferstr. 82b

56564 Neuwied


 

 

 

 

mehr..

FF-BLOG 17: Das reinste Creatine!

geposted am Nov 14, 2017. 0 comments

Beim Kauf von Creatine gibt es eine große Bandbreite an unterschiedlichen Formen, Preisen und Herstellern. Das Creatine, das als das Reinste gilt, ist vom deutschen Rohstoffhersteller AlzChem AG (ehem. Degussa GmbH). Weltweit steht das CREAPURE Siegel für aussergewöhnlich hohe Qualität. Selbst in den USA, im Land der Supplements wird CREAPURE aus Deutschland sehr hoch angesehen. 

Es liegt in 100% pharmazeutisch reiner Form vor und ist besonders fein, mit einem Mesh Faktor von > 220. Dieses Creatine enthält weder Farb-, Aroma- oder Süßstoffe und ist gänzlich frei von synthetischen Vitaminen. Durch seinen neutralen Geschmack kann CREAPURE optimal in Shakes zum Verzehr beigemischt werden. Wichtig hierbei ist jedoch die sofortige Einnahme des Shakes, da Creatine in Wasser instabil ist und nach wenigen Minuten zu wirkungslosem Creatinin abgebaut wird. 

 

mehr..

Rich Piana ist tot

geposted am Aug 25, 2017. 0 comments

Eine weitere traurige Nachricht erschüttert die Fitness- und Bodybuildingszene.

Der exzentrische Bodybuilder Rich Piana ist, nachdem er über zwei Wochen im künstlichen Koma gelegen hatte verstorben. Verschiedene US-Medien berichten vom Tod des 46-jährigen Piana. Eine offizielle Stellungnahme gibt es zur Zeit noch nicht. 

Ruhe in Frieden. Rich Piana

mehr..

FF-BLOG 14: Die 3 wichtigsten Nahrungsergänzungen zum Muskelaufbau - The BIG 3

geposted am Aug 24, 2017. 0 comments

Sind Supplements überhaupt notwendig oder nicht? Wenn ja, welche sollte man nehmen und welche sind unnötig? 

 

Diese Fragen stellen sich viele Fitness- und Bodybuildingbegeisterte immer wieder, insbesondere Anfänger sind oft verwirrt, wenn es um Nahrungsergänzungsmittel geht. Manch einer schwört drauf und andere halten sie für Geldverschwendung. Das eine Supplement wird von dem einen "Pumper" angepriesen, ein anderer sprüht keine Wirkung von dem gleichen Produkt. Wie kann es sein, das es so unterschiedliche Meinungen zu dem Thema gibt? Selbst wissenschaftliche Studien bringen oft unterschiedliche Ergebnisse zu dem gleichen Präparat hervor. Möglicherweise steckt die Industrie dahinter, die die Studien beeinflußt oder es besteht die Möglichkeit, dass durch den Glauben an ein Supplement schon die gewünschte Wirkung eintritt. Ebenso muss man bedenken, das jeder Körper anders auf bestimmte Produkte reagiert. 

Es gibt drei Supplements, die sich in den letzten Jahren als die wirkungsvollsten im Bezug auf Muskelaufbau hervor getan haben. 

 

Kurz werde ich nun diese drei Nahrungsergänzungsmittel beschreiben und erklären warum sie den anderen Supps auf dem Markt überlegen sind. Eine Rangfolge wird bewußt nicht festgelegt, da dies für jeden unterschiedlich festzulegen ist. Die Ernährung und die Wirkung auf der einzelnen Produkte auf eine Person spielt dabei eine entscheidende Rolle.

 

Creatine

Creatine ist seit Jahrzehnten das Supplement das unumstritten für Muskelaufbau steht und zahlreichen Studien untersucht wurde.

Creatine bildet ATP und stellt damit Energie vor allem für die Muskulatur bereit. Man kann dadurch also härter trainieren, mehr Gewicht bewegen und somit bessere Reize zum Muskelaufbau setzen. 

Somit zählt Creatine zu den sinnvollsten Nahrungsergänzungsmitteln, gerade für Menschen, die sich vegetarisch oder gar vegan ernähren, ist Creatine sehr wichtig und wird besonders gut wirken. 

Ist man allerdings ein sogenannter "Non Responder", was sehr selten ist, bedeutet dies, dass man keine Wirkung von Creatine spürt und das Supplement überflüssig wäre.

 

Whey Protein

Das Eiweißpulver, welches aus Molke gewonnen wird und bekanntlich relativ zügig verdaut wird, ist nach dem Training sehr sinnvoll, da zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Proteinsynthese im Körper Eiweiß besser aufgenommen werden kann. Zudem kann es teilweise zur Deckung des Proteinbedarfs gebraucht werden, wobei der Großteil durch eine eiweißreiche Nahrung gedeckt werden sollte. 

 

BCAA

Die drei Aminosäuren Leucin, Iso-Leucin und Valin sind essentielle Aminosäuren, die vor allen einen katabolischen Zustand verhindern können. Vor und nach dem Training können BCAA genommen werden, gerade wenn man sehr intensiv, häufig und lange trainiert. Besonders in der Diätphase und beim Training in einem nüchternen Zustand sind diese Aminosäuren außerordentlich wichtig, um einen Muskelabbau zu verhindern. 

 

 

 

mehr..

Dallas McCarver gestorben

geposted am Aug 22, 2017. 0 comments

Eine sehr traurige Nachricht gibt es aus dem Land des Bodybuildings zu berichten. Dallas McCarver, der als eines der größten Talente im Profibodybuilding galt, ist im Alter von nur 26 Jahren verstorben.

Der von vielen Experten als kommender Mr. Olympia prognostizierte McCarver erlitt bereits bei den diesjährigen Arnold Classics in Australien einen Zusammenbruch was ihn dazu veranlasste die folgenden Wettbewerbe abzusagen.

Genauere Umstände seines Todes wurden bisher nicht bekannt. 

Ruhen in Frieden, Dallas McCarver. 

mehr..

FF-BLOG 15: Cardiotraining am Boxsack!

geposted am Aug 12, 2017. 0 comments

Ein Ausdauertraining ist für jeden fitnessorientierten Sportler oder auch Bodybuilder zu empfehlen. Es ist allgemein bekannt das Cardiotraining das Herzkreislaufsystem stärkt und zusätzlich den Kalorienverbrauch erhöht, um eine unnötige Zunahme an Körperfett zu vermeiden. 

Das Training am Boxsack eignet sich einerseits sehr gut zum Aufwärmen vor dem Krafttraining und als Ausdauertraining nach der Einheit mit Gewichten oder an einem separaten Trainingstag. Es ist motivierender und anspruchsvoller als gewöhnliches Laufen oder Radfahren. Wem macht es nicht Spass einen Boxsack zu verdreschen, der sich nicht wehren kann? Möglicherweise baut es bei dem ein oder anderen Streß ab und das Selbstbewusstsein auf.

Zum Warm-up bietet Boxtraining am Sandsack den Vorteil das man sich mit lockeren, schnellen Schlägen mit zusätzlicher Beinarbeit in kurzer Zeit komplett aufwärmen kann. Fünf Minuten reichen schon aus um sein Herz-Kreislaufsystem auf Touren zu bringen und Gelenke und Muskeln auf das Training an Gewichten vorzubereiten. Natürlich empfehle ich ein paar zusätzliche Sätze am Gerät zur spezifischen Erwärmung. 

Das Cardiotraining am Boxsack kann man sehr abwechslungsreich gestalten und es bietet eine gute Alternative zu anderen Ausdauersportarten. Durch die relativ hohe Anzahl an Muskeln die beim Boxen bewegt werden, ist der Kalorienverbrauch durchaus hoch. 

Einige Trainingsbeispiele: 

Warm-up

Dauer: 6 min

 1min:  lockere Schläge (rechts, links abwechselnd), zügiges Tempo, in Höhe des Brustbeins, dabei auf der Stelle locker laufen

30sec:   lockeres Armkreisen vorwärts und rückwärts

 1min:   lockere Schläge (rechts, links abwechselnd), zügiges Tempo, in Kopfhöhe, dabei auf der Stelle locker laufen

30sec:   gestreckte Arme vor dem Körper kreuzen bzw. Scherbewegungen zügig ausführen

 1min:   schnelle, kräftige Schläge (rechts, links abwechselnd) in Kopf- und Brustbeinhöhe

30sec:   lockere Hampelmänner

 1min:   links, rechts schnell schlagen, eine Kniebeuge ausführen usw.

30sec:   lockeres Boxen am Boxsack

 

Interwalltraining 1: 

Dauer: 5 min

1min: locker schlagen abwechselnd rechts, links, rechts, links, dabei Beine heben

30sec: Pause

4x 20sec Schlagen mit maximaler Schnelligkeit und Kraft

dazwischen 10sec. Pause

 

Interwalltraining 2: 

Dauer: 10 min

4x 2min: schlagen mit ca. 80%igem Krafteinsatz
(Kraft einteilen, nicht nachlassen, gleichmäßig durchboxen)

dazwischen 30sec. Pause

 

Interwalltraining 3:

Dauer: 20 min

4x 3min: schlagen mit ca. 80%igem Krafteinsatz
(Kraft einteilen, nicht nachlassen, gleichmäßig durchboxen)

dazwischen 1min Pause

1min: schlagen mit ca. 90%igem Krafteinsatz

1min Pause

2min: links, rechts schlagen + Kniebeuge, links, rechts schlagen + Liegestütz usw. 

 

Hinweis: Benutzt zum Training am Boxsack Boxhandschuhe, das Gewicht in Unzen ist prinzipiell egal, wobei sich schwere Handschuhe (Sparringshandschuhe) sehr gut eignen, da sie die Intensität erhöhen. Bandagen sollte man, außer bei einem lockeren Warm up oder Cool down tragen um Verletzungen vorzubeugen.

Einfache Boxsäcke sind relativ günstig, müssen aber an einer stabilen Decke befestigt werden. Eine Alternative sind Standboxsäck bzw. Boxdummies, die man aufstellen kann. Diese sind zwar nicht für extrem harte Schläge und Tritte geeignet, aber vollkommen ausreichend für ein solides Boxfitnesstraining. Zudem ist das Training an Boxdummies in Form eines menschlichen Körpers realistischer und muss präziser ausgeführt werden. Es ist also anspruchsvoller und durchaus motivierender. 

https://fitness-flavor.de/collections/alle-produkte/products/boxsack-150cm-kwon-ungefullt

https://fitness-flavor.de/collections/alle-produkte/products/copy-of-ss-beispielprodukt

mehr..

FF-BLOG 13: Prinzipien des Muskelaufbaus auf den Punkt gebracht

geposted am Jun 02, 2017. 0 comments

Es ist simpel, aber nicht einfach! Muskelmasse draufzupacken ist im Prinzip keine Hexerei, man muss sich nur an die wichtigsten Trainings- und Ernährungsgrundsätze konsequent halten und Geduld haben. Wer zunehmen will, muss mehr Kalorien zu sich nehmen als er verbraucht. Wer Muskeln zunehmen möchte, benötigt ebenso einen Kalorienüberschuss und dazu noch ein Muskeltraining, das Wachstumsreize setzt und eine proteinreiche Ernährung mit komplexen Kohlenhydraten und einer moderaten Fettzufuhr.

 

  1. Kalorienzufuhr: Der durchschnittliche Kalorienbedarf ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie Geschlecht, Körpertyp und der täglichen physischen Aktivität. Dieser kann mittels Onlineprogrammen ermittelt werden oder man testet ihn an sich selbst, indem man ca. eine Woche lang genau die gleiche Menge an Kalorien zu sich nimmt und dann beobachtet wie sich das Körpergewicht verändert. Um Muskeln aufzubauen ist ein Kalorienüberschuss von 300 bis 500 Kalorien zu empfehlen. Trinke mindestens 3 bis 5 Liter Wasser pro Tag.

 

  1. Proteinaufnahme:  Mindestens zwei Gramm pro Kilo Körpergewicht, d. h., eine 75 Kilo Person sollte mindestens 150g Eiweiß täglich zu sich nehmen. Eiweißreiche Nahrungsmittel sollten hier den Großteil der Proteineinnahme decken und Shakes dienen zur Ergänzung.

 

  1. Training: Das Training sollte progressiv gestaltet werden, also die Widerstände sollten stetig erhöht werden um neue Reize zu setzen. Ein Trainingsplan könnte wie folgt aussehen:

 

5 Tage Splitprogramm

  1. Tag: Brust, Bauch
  2. Tag: Beine, Waden
  3. Tag: Schultern, Bauch
  4. Tag: Rücken, Waden
  5. Tag: Arme

 

 

 

 

 

 

 

Constantin Reschke

mehr..

FF-BLOG 16: Creatine: Aufladephase ja oder nein?

geposted am Mar 16, 2017. 0 comments

Bei der Verwendung von Creatine wird oft eine Aufladephase von 5-6 Tagen empfohlen. Früher war das Aufladen bei einer Creatinekur üblich und stand außer Frage. Heutzutage sieht es etwas anders aus, Creatine wird nicht mehr unbedingt kurweise genommen wird sondern auch häufig dauerhaft supplementiert wird. Ist eine Aufladephase dennoch sinnvoll?

 

 

In der Aufladephase werden zunächst über 5-6 Tage größere Mengen (20-50g) täglich zugeführt. Die Aufnahmekapazität der Muskeln ist allerdings begrenzt, sodass man die tägliche Menge auf 4-5 Dosen verteilt. Zudem führen Mengen von über 10g Creatine oftmals zu Magenproblemen, wenn sie auf einmal genommen werden. Durch diese Einzeldosen können die Muskelzellen die größeren Creatinemengen auch tatsächlich als schnelle Energie aufnehmen und für die intensive Muskelarbeit nutzen.

 

 

Es folgt die Erhaltungsphase in der nur noch 5-10g Creatine täglich eingenommen werden. In dieser Phase werden die muskulären Creatinespeicher erhalten. Die geringen Mengen sorgen für einen stabilen Muskel-Creatinespeicher und erhalten die leistungsfördernde Wirkung über 4-8 Wochen, danach sollte eine 3-4 wöchige Pause eingelegt werden.

 

 

Eine Aufladephase durchzuführen ist sinnvoll, wenn man eine Creatinekur über mehrere Wochen macht und den vollen Effekt direkt nach der ersten Woche spüren möchte. Wer allerdings Creatine dauerhaft nimmt und etwas sparsamer mit seinem Creatine umgehen will, der kann die Aufladephase auch weglassen. Denn die Muskelspeicher füllen sich auch ohne Aufladen es dauert nur etwas länger.

 

 

mehr..